Schuh-Größentabellen: Deutsche, Amerikanische und Internationale Schuhgrößen

Schuhkauf kann richtig schwer sein: Welche Größe entspricht welcher? Wie kann man die deutsche Größe in EU-Größe, US oder UK umrechnen? Damit die Wahl der richtigen Größe nicht schief geht, findest du hier Größentabellen für alle wichtigen Schuh-Maßsysteme (Zentimeter, Zoll, Mondopointsystem) zum Umrechnen der Schuhgröße. Wer seine Füße messen will, findet eine einfache Anleitung und einen Schuhgrößenrechner für die englische und amerikanische Schuhgröße.

Passende Schuhe & die richtige Schuhgröße

Unsere Füße sind täglich hohen Belastungen ausgesetzt, daher ist passendes Schuhwerk besonders wichtig.

Denn wenn Du Schuhe in der falschen Größe trägst, kann dies langfristig zu gesundheitlichen Problemen wie Hammerzehen oder schmerzhaften Fehlstellungen führen.

Leider werden weltweit unterschiedliche Schuhgrößen-Systeme verwendet, ein Vergleich und einfacher Überblick über die unterschiedlichen Größen ist daher schwer.

Die verschiedenen Länderschuhgrößen haben nur eines gemeinsam: Die Grundlage zur Bestimmung der richtigen Größe ist immer die Fußlänge. Um die richtige Schuhgröße zu erhalten kann man entweder die bekannte Deutsche Größe umrechnen, oder man misst seine Füße und liest dann die richtige Schuhgröße aus der Tabelle ab.

DE-Schuhgrößentabelle / EU-Schuhgrößentabelle

Meistens wird in Kontinentaleuropa der so genannte „Pariser Stich“ verwendet.  Ein Pariser Stich entspricht 2/3 Zentimetern und zwischen zwei Stichen liegt eine Differenz von jeweils 6,667 Millimetern. Beim Pariser Stich gibt es im Gegensatz zu US-Schuhgröße oder UK-Schuhgröße keine Zwischengrößen, wie z.b. 9 1/2 oder 10 1/2. Da es keine halben Größen gibt, ist die Umrechnung von Deutscher Größe in Internationale Größen oft sehr schwierig, da aufgrund der Rundungsdifferenzen eine Größe kleiner oder größer ausgelegt werden kann. Aus diesem Grund kann es je nach Hersteller zu großen Unterschieden kommen, da verschiedene Bezugsgrößen und variierende Schrittweiten zu deutlichen Abweichungen in der Größe führen können. Mancher Hersteller geben daher auch noch eine Millimetergröße der Schuhinnenlänge an. Wenn man die Länge seiner Füße kennt, sollte man sich an dieser Angabe orientieren.

Die deutsche Schuhgröße entspricht der EU-Größe. Die Französische Schuhgröße und die Italienische Schuhgröße sind an die Deutsche und Europäische Schuhgröße angelehnt. Allerdings fallen die Schuhe ein wenig kleiner aus. In Frankreich oder Italien sollte man die Schuhe daher ein wenig GRÖßER kaufen.

Schuhgrößentabelle für Männer / Herrenschuhe

FußlängeDeutsche / EUUKUS
23.738.55.56
24.13966.5
24.54067
2540.56.57.5
25.44178
25.8427.58.5
26.242.589
26.7438.59.5
27.144910
27.544.59.510.5
27.9451011
28.345.510.511.5
28.8461112
29.24711.512.5
29.647.51213
304812.513.5
30.548.51314
31.349.51415
32.250.51516
3351.51617
33.952.51718

Schuhgrößentabelle für Frauen / Damenschuhe

Fußlänge (CM)DE/EU-GrößeUK-GrößeUS-Größe
2235.52.55
22.43635.5
22.936.53.56
23.337.546.5
23.7384.57
24.138.557.5
24.5395.58
254068.5
25.440.56.59
25.84179.5
26.2427.510
26.742.5810.5
27.1438.511
27.544911.5
27.944.59.512

Foto: Jones Bootmaker

US-Schuhgrößentabelle

Die meisten Internationalen Schuhgrößentabelle beruhen auf dem Brannock System. Es wird in Amerika, Kanada, Australien und Neuseeland verwendet. Erfunden wurde es von Charles F. Brannock, der in den 1920er Jahren ein Gerät zur Messung von Länge und Breite eines Fußes in Zoll entwickelt hatte. Als Basis für dieses System wird die Fußlänge verwendet, zur Schuhgröße werden zwei Barleycorns hinzugerechnet. Für Damen-, Herren- und Kindergrößen existieren in diesem System unterschiedliche Berechnungsformeln, jede Gruppe hat einen eigenen Nullpunkt. Eine Besonderheit: Im Gegensatz zur Deutschen Schuhgröße gibt es hier auch halbe Größen.

Deutsche Größe in US-Größe umrechnen

UK-Schuhgrößentabellen

In UK und England wird die Maßeinheit Barleycorn verwendet. Ein Barleycorn besitzt eine Länge von 1/3 Zoll (8,46 Millimeter). Die Skala beginnt mit der kleinstmöglichen Schuhgröße (12 Barleycorns). Die entspricht der Kindergröße 0. Nach der Kindergröße 13 1/2 folgt aufsteigend die Erwachsenengröße 1 (26 Barleycorns). Für die Berechnung wird die Leistenlänge in Zoll als Basis eingesetzt. Zur Größenermittlung gibt es zwei Formeln, eine für die Kindergrößen und eine für Erwachsenengrößen. Achte darauf, ob Du die Füße in Zoll oder Zentimetern ausgemessen hast. Das in Großbritannien verwendete System unterscheidet sich von der USA-Schuhgröße ebenso wie von der EU-Größe. In dieser Tabelle kann du die richtige Größe ablesen und welche Deutsche Schuhgröße einer Englischen Schuhgröße entspricht. Im Gegensatz zur Deutschen Schuhgröße gibt es hier auch halbe Größen.

Foto: Jones Bootmaker

Füße messen und umrechnen

Idealerweise solltest Du Deine Füße am Nachmittag oder Abend messen. Der Grund: die Füße laufen sich im wahrsten Sinne des Wortes im Laufe des Tages „platt“ und sind daher abends länger als morgens.

Da die Füße bei vielen Menschen unterschiedlich groß sind, solltest Du immer beide Füße ausmessen. Nimm dann für die Größenberechnung den größeren Fuß. Wenn ein Fuß extrem viel größer ist als der andere, dann kaufe dir unterschiedliche Größen desselben Schuhmodells oder lasse dir Schuhe maßanfertigen.

  1. Zur Ermittlung der Fußlänge genügt ein Stift und ein Blatt in DIN-A4-Größe. Wenn du eine größere Schuhgröße als 46 hast, dann benötigst du ein DIN-A3-Blatt. Klebe das Blatt mit einem Klebestreifen am Boden fest, damit das Blatt beim Messen nicht verrutscht.
  2. Stelle Dich nun auf das Blatt und zeichne dann die Umrisse Deiner Füße nach. Für ein korrektes Ergebnis ist es besonders wichtig, dass Du den Stift dabei stets in einem 90-Grad-Winkel führst.
  3. Die genaue Fußlänge kannst Du nun einfach mit einem Lineal ermitteln. Messe dazu einfach die längste Strecke, also von der Ferse bis zum größten Zeh.
  4. Da deine Zehen vorne noch ein wenig Platz benötigen, musst du jetzt noch 10 bis 15 Millimetern hinzurechnen.
  5. Jetzt kannst du die Schuhgröße berechnen oder aus der Tabelle für Deutsche Schuhgrößen, US-Schuhgrößen oder Englische Schuhgrößen ablesen.

Schuhgröße anhand der Länge des Fußes bzw. Leistenlänge berechnen. Eingabe für Herrengrößen und Damengrößen möglich. Die Fußweite ist je nach Marke unterschiedlich.

Praktische Tipps für den Schuhkauf

  1. Schuhe sind nur bequem, wenn sie richtig passen. Nehme dir daher ausreichend Zeit um den richtigen Sitz zu prüfen. Kaufe niemals Schuhe, die „gerade so“ passen.
  2. Füße dehnen sich im Laufe des Tages aus. Daher solltest du Schuhe Nachmittags oder Abends kaufen.
  3. Trage dabei möglichst normale Socken. Besonders dicke oder dünne Exemplare können das Ergebnis verfälschen.
  4. Schuhgrößen sind nur eine Orientierung. Auch wenn Du im Geschäft Schuhe in Deiner richtigen Schuhgröße wählst, müssen diese nicht zwangsläufig auch passen. Selbst Exemplare der gleichen Marke können unterschiedlich ausfallen. Teste daher immer verschiedene Größen des jeweiligen Schuhmodells Deiner Wahl.
  5. Probiere nicht nur einen einen Schuh an, sondern immer den linken und rechten Schuh.
  6. Gehe längere Zeit durch das Geschäft. Nütze auch Treppen. Achte darauf, dass Du beim Abrollen des Fußes im vorderen Bereich des Schuhs rund 1 bis 1,5 Zentimeter Platz hast. Lediglich bei Damenschuhen mit hohen Absätzen gilt diese Regel nicht, hier muss ein Verrutschen des Fußes durch festen Halt verhindert werden.
  7. Teste in jedem Fall Modelle unterschiedlicher Hersteller. Manche Marken fallen weiter oder enger aus. Eine korrekte Breite ist jedoch für den Tragekomfort ebenso wichtig wie die Schuhlänge. Wenn Du schmale Füße hast, solltest Du keinesfalls eine kleinere Schuhgröße wählen, sondern eine Marke mit einer schmaleren Passform.
  8. Die verwendeten Materialen machen ebenfalls viel aus. Materialien wie Gummi, Leder, Kunstleder oder Stoff dehnen sich im Laufe der Zeit unterschiedlich aus. Auch dies wirkt sich auf die Passform aus.
  9. Insbesondere Frauen kaufen leider häufig zu kleine Schuhe. Der Grund: Falsche Eitelkeit und ein veraltetes Schönheitsideal. Manche Hersteller reagieren auf dieses Verhalten und bieten beispielsweise eine eigentliche Schuhgröße 40 als Größe 39 an. Allerdings machen das nicht alle Unternehmen so.

Schuhbreite: Wird leider meistens ignoriert

Meist werden Ziffern für die Einstufung der Schuhgrößen verwendet. Während die Fußlänge in nahezu allen Systemen Beachtung findet, wird die Breite der Füße in der Regel vernachlässigt. Es gibt große Unterschiede, da häufig länderspezifische Formeln angewendet werden. Neben der Bezugsgröße für die Länge spielen auch die verwendete Maßeinheit und der Nullpunkt eine große Rolle.

Die richtige Länge

Erfolgt die Berechnung der Größe anhand der Länge, ist die richtige Messung sehr wichtig. Auch hier gibt es große Unterschiede, so kann beispielsweise die mittlere Fußlänge, die Länge der Leisten oder die Innenlänge des Schuhs ausschlaggebend sein. Für den Hersteller die die Länge der Leisten eine einfache Methode, dies erschwert jedoch Rückschlüsse von der Schuhlänge auf die jeweilige Innenlänge. In der Regel erfolgt bei der deutschen Schuhgröße ein Zuschlag von 1,5 Zentimeter auf die Fußlänge. Dieser Wert kann je nach Hersteller jedoch deutlich variieren.