Hosengrößen-Tabellen für Männer & Frauen

Die richtige Hosengröße zu ermitteln, ist oft schwieriger als man denkt. Denn es gibt unterschiedliche Größensysteme für Frauen, Männer und Kinder. Neben der klasssichen deutschen Konfektionsgröße gibt es zudem spezifische Jeans-Größen in Inch und auch noch internationale Größenbezeichnungen. In der folgenden Anleitung erfährst du, wie du die passende Hosengröße ermittelst und umrechnen kannst.

Es existieren drei unterschiedliche Maßsysteme, wobei jede Marke beziehungsweise jeder Produzent ein anderes System verwendet. Am besten du nimmst dir ein paar Minuten Zeit, um die passende Hosengröße zu ermitteln. Auf diese Weise ersparst du dir lästiges Umtauschen.

Diese Arten von Größen gibt es:

  • Klassische Konfektionsgrößen: Bei den klassischen Konfektionsgrößen handelt es sich um die klassischen, in Deutschland verwendeten Größen wie zum Beispiel 40 bei Frauen und 50 bei Männern. In der Regel werden Größen von Kleidungsstücken wie Anzugshosen in klassischen Konfektionsgrößen ausgewiesen.
  • Internationale Hosengrößen: Es gibt verschiedene internationale Hosengrößen, Neben den englischen, französischen und italienischen Hosengrößen gibt es das internationale US-Größensystem, welches von XS bis XXXL reicht.
  • Jeansgrößen: Vor allem Trendmarken und junge Labels weise die Größen der Hosen mit der Bundweite und der Hosenlänge aus. Meist werden diese beiden Größen mit einem Schrägstrich voneinander getrennt, wie zum Beispiel 28/30. Jeansgrößen werden basieren auf Inch- und nicht auf Zentimeterangaben.

Damen Hosengrößentabellen

TaillenumfangHüftumfangNormalgrößeInternational (US-Größe)KurzgrößeLanggröße
61 - 6384 - 8732XXS1664
64 - 6688 - 9134XS1768
67 - 7092 - 9536S1872
71 - 7496 - 9838S1976
75 - 7899 - 10140M2080
79 - 82102 - 10442M2184
83 - 87105 - 10844L2288
88 - 93109 - 11246L2392
94 - 99113 - 11648XL2496
100 - 106117 - 12150XL25100
107 - 112122 - 12652XXL26104
113 - 119127 - 13254XXL27108
120 - 126133 - 138563XL28112
127 - 133139 - 144583XL29116
134 - 140145 - 150604XL30120
141 - 147151 - 156624XL31124

Internationale Damen Hosengrößen

DE-Größe / EU-GrößeInternational (US-Größe)UKFRIT
303XS23236
32XXS43438
34XS63640
36S83842
38M104044
40L124246
42XL144448
44XXL164650
463XL184852
484XL205054
505XL225256
526XL245458
547XL265660
568XL285862

Foto: Gertrude

Hosengrößentabellen für Herren

Die klassischen Hosen-Konfektionsgrößen für Herren korrelieren mit der Figur des Trägers. Dabei gibt es unterschiedliche Größentabellen für unterschiedliche Figurtypen. Welcher Figurtyp der am besten passende ist, wird mithilfe des Bundumfangs sowie der Schrittlänge ermittelt. Beide Werte kannst du mit einem Maßband ermitteln.

Um das Bundmaß zu ermitteln, musst du das Maßband an der schmalsten Taillenstelle um den Körper legen. Die Schrittlänge ermittelst du durch das Anlegen des Maßbandes an der Innenseite des Beines. Du musst vom Schritt bis zum Fuß messen. Möchtest du eine Anzugshose kaufen, solltest du darauf achten, dass das Maß erst kurz vor dem Boden endet. Auf diese Weise stellst du sicher, dass die Anzugshose vorne dezent auf dem Schuh aufliegt. Anders verhält sich dies bei Freizeithosen, denn bei diesen ist es ausreichend, wenn du bis zur halben Absatzhöhe misst. Hierdurch stellst du zudem sicher, dass die Hose – beispielsweise bei Outdoor-Ausflügen – nicht allzu schnell verschmutzt.

Normale Herren Hosengrößen

Hosen, deren Größe durch die klassischen Konfektionsgrößen angegeben werden, weisen einen klassischen Sitz auf und setzen in der Regel knapp unterhalb des Bauchnabels an. Bei Männern ist die 40 die Einstiegsgröße, wobei sie einen Bauchumfang zwischen 66 und 69 Zentimetern und eine Schrittlänge zwischen 76 und 78 Zentimetern aufweist. Die größte Herrengröße ist die 74 und das Maßsystem steigt kontinuierlich in 2er-Schritten.

NormalgrößeBundumfangSchrittlänge
4066 - 69 76 - 78
4270 - 73 77 - 79
4474 - 77 78 - 80
4678 - 81 79 - 81
4882 - 85 80 - 82
5086 - 89 81 - 83
5290 - 94 82 - 84
5495 - 99 83 - 85
56100 - 104 84 - 86
58105 - 109 85 - 87
60110 - 114 86 - 88
62115 - 119 87 - 89
64120 - 124 88 - 90
66125 - 129 89 - 91
68130 - 134 90 - 92
70135 - 139 91 - 93
72140 - 144 92 - 94
74145 - 149 93 - 95

Bauchgrößen Herrenhosen

Solltest du ein Mann sein, der einen etwas höheren Hosenbund bevorzugt, solltest du dich für eine Hose in einer sogenannten Bauchgröße entscheiden. Um die richtige Bauchgröße zu ermitteln, musst du den in etwa auf der Höhe des Bauchnabels Maß nehmen. Das Bauchgrößen-System ist analog zum normalen Größensystem konzipiert, allerdings werden Bauchgrößen in ungeraden Zahlen angegeben. Bauchgrößen beginnen bei der Größe 47 und enden bei Größe 79.

NormalgrößeBundumfangSchrittlänge
4796 - 10075 - 77
49100 - 10476 - 78
51104 - 10877 - 79
53108 - 11278 - 80
55113 - 11879 - 81
57119 - 12480 - 82
59125 - 12981 - 83
61130 - 13582 - 84
63136 - 14183 - 85
65142 - 14684 - 86
67147 - 15085 - 87
69151 - 15486 - 88
71155 - 15887 - 89
73159 - 16288 - 90
75163 - 16689 - 91
77167 - 17090 - 92
79171 - 17491 - 93

Untersetzte Herrengrößen

Du hast einen Bauchansatz oder etwas kürzere Beine? Dann ist vielleicht eine Hose in einer untersetzen Größe das Richtige für dich. Hosen in untersetzen Größen werden unterhalb des Bauches getragen, wobei sie meist eine etwas kürzere Beinlänge haben. Das Größensystem beginnt bei Größe 23 und endet bei Größe 34.

NormalgrößeBundumfangSchrittlänge
2382 - 8575 - 77
2486 - 8976 - 78
2590 - 9377 - 79
2694 - 9778 - 80
2798 - 10179 - 81
28102 - 10680 - 82
29107 - 11181 - 83
30112 - 11582 - 84
31116 - 11983 - 85
32120 - 12384 - 86
33124 - 12785 - 87
34128 - 13186 - 88

Hosengrößen für schlanke Männer

Du bist ein schlanker und großer Mann? Dann dürften dir Hosen in sogenannten schlanken Größen besonders gut passen. Die Schrittlänge von Hosen in schlanken Größen beträgt zwischen 83 und 92 Zentimetern und der Bundumfang beträgt zwischen 71 und 104 Zentimetern. Die Größen beginnen bei 88 und enden bei 114.

NormalgrößeBundumfangSchrittlänge
8871 - 7483 - 85
9074 - 7784 - 86
9478 - 8185 - 87
9882 - 8586 - 88
10286 - 8987 - 89
10690 - 9488 - 90
11095 - 9989 - 91
114100 - 10490 - 92

Internationale Hosen-Herrengrößen

Internationale Größe (US-Größe)Deutsche Größe / Bundweite
XXS24
XS25
XS26
S27
S28
S29
M30
M31
M32
L33
L34
L35
XL36
2XL37
3XL38

Hosenweite und Hosenlänge in Inch W/L

Einziges Manko ist, dass die amerikanischen Größen auf den Maßeinheiten Inch und Zoll basieren. In Bezug auf die Hosengröße geben alle namhaften Hersteller zwei Maßzahlen an. Während das erste Maß zwischen 26 und 48 liegt und die Bundweite angibt, folgt hinter einem Schrägstich das zweite Maß, das zwischen 30 und 36 liegt und die Schrittlänge widerspiegelt. Produziert werden Herrenhosen in vielen verschiedenen Bundweite- und Schrittlänge-Kombinationen, so dass du für deinen individuellen Körperbau meist problemlos die passende Hose findest.

Gekennzeichnet wird das Maß für den Bundumfang in der Regel mit einem W. Bei einer Hose, die mit dem Wert W 25 versehen ist, handelt es sich demnach um eine Hose mit dem kleinsten, gängigen Bundumfang, nämlich 25 Zoll. Dieser Bundumfang ist vor allem bei Damenjeans oder aber bei Hosen für Jungen zu finden und entspricht einen in Zentimeter umgerechneten Bundumfang von 63,5. Bei Herrenhosen ist der standardmäßig kleinste Wert W 28, wobei die Bundweiten bis w 40 reichen.

Das Maß für die Hosenlänge wird ebenfalls in Zoll angegeben und ist mit einem L gekennzeichnet. Ebenso wie bei den klassischen Konfektionsgrößen wird zur Ermittlung des Wertes die Innennaht der Hose gemessen. Grundsätzlich unterscheiden sich die Längenangaben von Männer- und Frauenjeans nicht und reichen von einer Länge von 30 Zoll, also L 30, bis zu einer Länge von 36 Zoll, also L 36. Einzelne Hersteller produzieren auch Hosen in Zwischengrößen, welche mit ungeraden Zahlen angegeben werden.

Die auf Jeans und anderen Freizeithosen zu findende Kombination aus zwei Zahlen benennt also den Bundumfang sowie die Schrittlänge. Bei einer Hose in der Größe 30/32 handelt es sich demnach um eine Hose mit dem Bundumfang von 30 Zoll und der Schrittlänge von 32 Zoll. Möchtest du die Größe in das metrische System umrechnen, musst du den Faktor 2,54verwenden, denn ein Zoll entspricht 2,45 Zentimetern. Demnach weist eine Hose mit der Länge von 32 Zoll eine Schrittlänge von 81 Zentimetern auf.

Amerikanische Hosengrößen

Möchtest du eine amerikanische Konfektionsgröße in eine deutsche Konfektions- oder Hosengröße umrechnen, gestaltet sich dies kinderleicht, denn du musst lediglich einen Wert von 10 addieren. Mit anderen Worten: Besitzt eine Hose die US-amerikanische Größe 40 entspricht dies in Deutschland der Hosengröße 50.

Britische Hosengrößen

Möchtest du wissen, welche deutsche Hosengröße der angegebenen britischen Hosengröße entspricht, musst du genauso vorgehen, wie bei einer amerikanischen Hosengröße, d. h., du addierst 10. Hat eine Hose also die britische Größe 48 entspricht dies der deutschen Hosengröße 58.

Italienische Konfektionsgrößen

Zwischen italienischen und deutschen Hosengrößen existiert formal kein Unterschied, denn Italien und Deutschland arbeiten mit dem gleichen Maßsystem. Beim Kauf einer Hose solltest du allerdings bedenken, dass die Hosen italienischer Hersteller meist etwas enger geschnitten sind.

Französische Konfektionsgrößen

Die französischen und die deutschen Hosengrößenangaben differieren dagegen. Möchtest du eine Hose in der Größe 40 kaufen, dann musst du in Frankreich die Größe 42 wählen. Es besteht also ein Unterschied von einer Konfektionseinheit.

Hosen: Diese Schnittformen gibt es

Ein Kriterium, um die unterschiedlichen Hosenarten zu klassifizieren ist der Schnitt. In Bezug auf die Länge der Hose wird zwischen langen Hosen, 7/8- und 3/4-Hosen sowie Shorts und Hotpants unterschieden. Daneben werden Hosen dahingehend unterschieden, wie weit sie sind, welche Beinform sie aufweisen oder wie hoch der Bund ist. So werden zum Beispiel Hosen mit einem eher niedrigen Bund als Hüfthosen, Hosen mit einem sehr hohen Bund als High Waist Hosen bezeichnet.

Um den zweifelsohne weitesten Schnitt handelt es sich bei einem Hosenrock, der zwar wie ein Rock aussieht, allerdings über zwei separate Hosenbeine verfügt. Ebenfalls reicht weit geschnitten sind die sogenannten Baggy Pants, deren Bund teilweise bist unter die Hüfte rutscht. Dies ist von den Herstellern ebenso beabsichtigt wie die Tatsache, dass Baggy Pants als eigentlich deutlich zu große Hosen anmuten. Obschon Baggy Pants und Cargo-Hose einen ähnlichen Schnitt aufweisen, rutscht bei Cargo-Hosen der Bund nicht unter die Hüfte. Charakteristisch für Cargo-Hosen sind die zahlreichen praktischen Taschen.

Eine ebenfalls an den Beinen eher weit geschnittene Hose ist die sogenannte Marlene-Hose, die ihren Namen der Filmdiva Marlene Dietrich verdankt. Marlene-Hosen haben eine hohe Taille, sind an der Hüfte schmal geschnitten und wirken sehr elegant.

Einen eher engen Schnitt weisen dagegen Leggings, Treggins, Steghosen sowie Röhrenhosen, Skinny Jeans, Capri-Hosen und Hotpants auf. Während Capri-Hosen maximal bis zur Mitte der Waden reichen und an den Seiten meist leicht geschlitzt sind, handelt es sich bei Hotpants um enge, knappe Shorts.

Andere Hosenmodelle sind entweder oben weit und unten eng oder aber unten weit und oben eng geschnitten. Die sogenannte Karottenhose ist oben eher weit und an den Beinen zunehmend enger geschnitten. Sie hat ihren Namen erhalten, da ihre Form – ebenso wie diejenige einer Karotte – sich nach unten hin verjüngt. Einen ähnlichen Schnitt weisen auch Bundfaltenhosen auf, wobei die Falten – dem Namen entsprechend – am Bund eingenäht sind und die Hose im oberen Teil eher bauschig wirken lassen. Einen ebenfalls weiten Schnitt weisen Pluderhosen auf, allerdings sind diese am Saum und am Bund eng gehalten. Zu den Hosenmodellen, die oben eng und unten weit gehalten sind gehören die Schlaghosen, die aufgrund ihrer trompetenähnlichen Form auch als Trompetenhosen bezeichnet werden.

  • Die 7/8-Hose: 7/8-Hosen können sportlich oder edel sein und eine schmale gerade oder eine etwas weitere Form aufweisen. Wichtig ist, dass sie zwischen Knöchel und Wade enden.
  • Baggy-Pants: Baggy Pants sind grundsätzlich etwas weiter, wobei sie in der warmen Jahreszeit auch mit nach oben gekrempelten Hosenbeinen getragen werden.
  • Die Jogginghose: Bei Jogginghosen handelt es sich um lässige Jerseypants, die am Bund über einen Gummizug verfügen.
  • Die Karottenhose: Diese Hosenart ist oben weiter und unten enger geschnitten. Karottenhosen gibt es sowohl aus Jeans als auch in der klassischen Variante mit Bundfalten.
  • Die Sarouelhose: Diese Hosenart ist auch als Haremshose bekannt. Der Schritt von Sarouelhosen ist tiefer und reicht teils sogar bis in die Kniekehlen.
  • Der Hosenrock: Bei Hosenröcken sind die Beine so weit gearbeitet, dass sie einem Rock zum Verwechseln ähnlich sehen. Hosenröcke gibt es sowohl in kurz als auch in lang.
  • Bondagehose: Bei dieser Hosenart handelt es sich um mit Reißverschlüssen, Taschen und Riemen (Bondages) besetzte Hosen.
  • Breeches: Die sogenannten Breeches kommen aus dem Militärbereich, reichen bis knapp unter das Knie und sind oben relativ weit und unten eng geschnitten.
  • Cargohosen: Diese Hosenart besitzt zahlreiche Taschen (Cargos), kommt ebenfalls aus dem Militärbereich und hat sich vor allem als Freizeit- und Alltagshose durchgesetzt.
  • Schlaghosen: Schlaghosen wurden in den 1970er Jahren erfunden, sind oben eng geschnitten und haben ein ab den Knien kontinuierlich weiter werdendes Bein. Teilweise sind Schlaghosen am Saum sehr breit.
  • Shorts: Bei Shorts handelt es sich – dem Namen entsprechend – über kurze Hosen, die grundsätzlich oberhalb des Knies enden.
  • Zipp-Off-Hosen: Charakteristisch für Zipp-Off-Hosen ist, dass die Hosenbeine dank einer Reisverschluss-Verbindungabgenommen werden können, so dass aus einer langen Hose im Handumdrehen eine 3/4-Hose oder eine kurze Hose entsteht.