Dirndl Größentabelle + Blusengrößen + Länge // Trends

Wenn Du auf der Wies’n oder als Gast auf einer Sommerhochzeit modisch punkten möchtest, empfehlen wir Dir ein gut sitzendes Dirndl zu tragen. Dessen optimale Passform erkennst Du bereits beim Anziehen, denn im „richtigen“ Dirndl wirst Du Dich von Anfang an wohlfühlen. Doch Achtung! Mit dem Modeklassiker verhält es sich ganz ähnlich wie mit einer neuen Jeans: Am Anfang stets noch etwas zu eng, gibt der Stoff im Laufe der Zeit nach und sitzt dann erst wie eine buchstäblich „zweite Haut“.

Die richtige Größe von Dirndl-Blusen

Eine perfekt passende Dirndl-Bluse hebt Deinen Busen, ohne ihn einzuschnüren. Die Träger dürfen nicht von den Schultern abstehen, sondern müssen glatt anliegen. Das Mieder ist für gewöhnlich knapp geschnitten und umspannt Deinen Oberkörper in der Regel sehr eng. Daher sollte es sollte aus robustem, nicht zu weichem Stoff mit einer gewissen „Standfestigkeit“ gearbeitet sein.

Es passt optimal, wenn seine festen Träger eng anliegen und Du es als angenehme Stütze Deines Oberkörpers empfindest. Seine Unterkante endet im Idealfall zwischen Taille und Hüfte. Ein zu eng gewähltes Mieder erkennst Du daran, dass es im Rücken Querfalten schlägt; ein zu weites am viel zu lockeren Sitz.

Dirndl Blusengrößentabelle

BrustumfangNormalgrößeUS-Größe
74 - 7732XXS
78 - 8134XS
82 - 8536S
86 - 8938S
90 - 9340M
94 - 9742M
98 - 10244L
103 - 10746L
108 - 11348XL
114 - 11950XL
120 - 12552XXL
126 - 13154XXL
132 - 137563XL
138 - 143583XL
144 - 149604XL
150 - 155624XL

Dirndl Größentabelle

TaillenumfangHüftumfangNormalgrößeInternational (US-Größe)KurzgrößeLanggröße
61 - 6384 - 8732XXS1664
64 - 6688 - 9134XS1768
67 - 7092 - 9536S1872
71 - 7496 - 9838S1976
75 - 7899 - 10140M2080
79 - 82102 - 10442M2184
83 - 87105 - 10844L2288
88 - 93109 - 11246L2392
94 - 99113 - 11648XL2496
100 - 106117 - 12150XL25100
107 - 112122 - 12652XXL26104
113 - 119127 - 13254XXL27108
120 - 126133 - 138563XL28112
127 - 133139 - 144583XL29116
134 - 140145 - 150604XL30120
141 - 147151 - 156624XL31124

Wie lang soll das Dirndl sein?

Wadenlange Modelle schmeicheln jeder Figur und liegen daher seit vielen Jahren unangefochten im Trend. Dennoch sollte die Länge des Rockteils Deine individuelle Körpergröße berücksichtigen. Lass Dich bei Deiner Auswahl von folgenden Aspekten leiten:

Endet der Rock einige Zentimeter über dem Mittelpunkt der Wade, lässt er Deine Beine schlanker erscheinen. Mit längeren Dirndln kannst Du (vermeintliche) Unzulänglichkeiten gut kaschieren; als kleine Frau jedoch kein bodenlanges Modell wählen. Die klassische Silhouette zeigst Du mit einem Dirndl, dessen Rockteil am Bund körpernah eingezogen ist und nach unten in weit schwingender Form verläuft.

Die zum Dirndl gehörende Schürze endet optimalerweise zwei bis vier Fingerbreit über dem Saum des Rockteils und wird nach dem ungeschriebenen Wies’n-Kodex gebunden: RECHTS, wenn Du verheiratet bist, LINKS wenn Du zu den Singles zählst. Jungfrauen tragen die Schleife MITTIG VORN, Kellnerinnen und sonstige Servicekräfte HINTEN.

Damit Du insgesamt eine wohlproportionierte Erscheinung bildest, hier noch ein kleiner Tipp: Der Rockteil Deines Dirndls sollte ungefähr doppelt so lang sein wie das Mieder und bis über die Knie reichen.

Dirndl-Trends 2017

Dem Trend zum ultrakurzen Dirndl entsprichst Du damit zwar nicht, brauchst modisch aber dennoch nicht „außen vor bleiben“ – denn für 2017 gibt es zahlreiche andere Interpretationsvorschläge des Klassikers.

Vom zurückliegenden Vintage-Look inspiriert, haben die Designer pastellfarbene, zart glänzende und filigran gemusterte Stoffe in ihre Kollektionen integriert. Sie verleihen schlicht geschnittenen Dirndln etwas Romantisches; sind aber eher für junge Trägerinnen bestimmt. Als solche gefallen Dir bestimmt auch die neuen, buchstäblich kleinkarierten Blusen zur Tracht.

Alle anderen finden in den den kräftigen Farben der aktuellen Wies’n-Saison ansprechende Alternativen. Hier stechen zahlreiche Rot-, Blau- und Grüntöne hervor, die Du mit Blusen und Schürzen in klarem Weiß effektvoll kontrastieren kannst. Für Harmonie im Gesamtbild sorgst Du mit Accessoires, die die genannten Farben nuancieren – also beispielsweise rosa, himmelblau oder hellgrün gefärbt bzw. gemustert sind.

Denim? Ja, genau!

Auch die zurückliegenden Denim-Variationen greift die Dirndl-Mode 2017 wieder auf. In diesem Jahr liegst Du dabei mit starken Dark-Tönen ganz vorn. Auffallend, aber ins klassische Bild passend ist, dass die Rocklänge auch bei Youngster- und It-Dirndln deutlich zugelegt hat: Nahezu alle Modelle sind mindestens knielang; viele von ihnen umspielen die Waden.

Der wohl schönste Trend der aktuellen Saison aber sind farbige Paspeln an den Ärmeln und Ausschnitten von Blusen. Sie wirken besonders edel, wenn Du sie mit Kleidungsstücken „Ton in Ton“ kombinierst.