Spitze Brust? Unterschiedlich groß? Mit diesem BH fühlst du dich gut!

Volle Brüste mit einer runden Form stehen für Weiblichkeit und Jugend. Aber nicht jede Brust entspricht diesem vermeintlichen Schönheitsideal. Stattdessen sind spitzere Formen in der Pubertät und dem jungen Erwachsenenalter ebenso typisch, wie leichte Asymmetrien. Kaum eine Frau hat zwei gleichgroße und gleichgeformte Brüste.

Obwohl es sich hierbei um den weitverbreiteten Normalzustand handelt, können unterschiedliche Brüste auch Leidensdruck erzeugen. Vor allem dann, wenn die Asymmetrie in Form oder Größe so stark ausgeprägt ist, dass sie selbst unter der Kleidung auffällt. Mit dem richtigen BH kann aber ein Ausgleich erzielt werden. Dieser wirkt sich nicht nur optisch aus. Durch die Anpassung lässt sich auch die Unterstützung des Gewebes verbessern, wodurch wiederum Entlastung erzielt wird und Haltungsschäden vorgebeugt werden kann.

Schalen-BHs zum Kaschieren

Bei unterschiedlich großen Brüsten ist oftmals auch die Form der Brüste verschieden, die Brustwarzen sitzen in verschiedenen Positionen oder zeigen in andere Richtungen und die Fülle kann von Seite zu Seite variieren. Bei spitzen Brüsten ist der Verlauf zwischen oberem Brustansatz und Brustwarze hingegen auffällig, kann im Profil nahezu dreieckig wirken. BHs mit vorgeformten Schalen lösen all diese vermeintlichen „Probleme“ auf einmal.

BHs mit Formschalen wirken gewissermaßen als Schablone und als Formgeber. Sie lassen die Brustwarzen nicht durch die Polster und Kleidung hindurchscheinen und erzeugen dadurch eine ausgeglichene Optik. Zur Erhöhung der Symmetrie bei kleinen Seitenunterschieden können schlicht die Trägerlängen angepasst werden. Bei größeren Unterschieden des Volumens bieten sich hingegen Polster und Kissen an. Auch dann ist es aber wichtig, zunächst die Größe des BHs passend auszuwählen.

Foto: Penneys

Orientierung immer an der größeren Brust

Die Orientierung erfolgt immer an der größeren Brust. Das BH-Körbchen sollte sich sanft an diese anschmiegen und sie leicht unterstützen, aber weder einschneiden noch zu einem „Überschwappen“ oder „Herausquellen“ führen. Sitzt der BH dadurch auf der Seite der kleineren Brust zu lose, kommen die nächsten Hilfsmittel ins Spiel.

Polster und Kissen zum Ausgleich

Brustfehlbildungen, Operationen aber auch erbliche Veranlagung können dazu führen, dass der Unterschied zwischen den Brustgrößen stark ausgeprägt ist. Mit herausnehmbaren Kissen oder zusätzlichen Polstern kann jedoch ein optisches Angleichen erfolgen und eine symetrischere Form erzielt werden. Als Basis hierfür eignen sich wiederum Schalen-BHs oder auch variabel polsterbare Push-Up BHs.

Optimal und einfach ist es, wenn herausnehmbare Polster und Kissen auf der Seite der größeren Brust entfernt werden. Auf der Seite der kleineren Brust werden sie hingegen eingesetzt, sodass eine Stützung im Unterbrustbereich erfolgt. Das wirkt zum einen entlastend. Zum anderen wird das Brustgewebe durch diese Maßnahme nach oben gedrückt, füllt das Körbchen aus und begünstigt eine symetrische Optik.

Polstern hilft bei sehr spitzen Brüsten

Im Falle einer auffallend spitzen Brust sollten die polsternden Kissen auf beiden Seiten in den Körbchen belassen werden. Hierdurch wird das Volumen im oberen Brustbereich erhöht, die Form wird insgesamt abgerundet und wirkt voller. Reichen die Kissen nicht aus, können zusätzlich Einlagen aus Silikon verwendet werden. Das Material ist anschmiegsam und weich, erwärmt sich angenehm und haftet bei Bewegungen an der Haut. Für die Trägerin bedeutet das ein sehr bequemes und natürliches Gefühl.

Selbst bei tiefen Ausschnitten ist der füllende Effekt wunderbar zum optischen Ausgleich von Asymmetrie oder spitzen Brüsten geeignet. Es sollte aber dennoch darauf geachtet werden, dass das Gewebe nicht gequetscht wird. Denn ein zu hoher Druck ist auf Dauer nicht nur unangenehm, er kann auch die Durchblutung einschränken.

Triangel und Neckholder als hübsche Hilfen

BHs mit über den Nacken verlaufenden Trägern eignen sich sowohl bei Asymmetrien als auch bei spitzen Brüsten. Die Brüste werden automatisch leicht nach oben gezogen, wodurch der obere Brustansatz voluminöser wird. Zudem lassen sich unterschiedliche Größen durch die genannten Hilfsmittel einfach ausgleichen. Verwendete Einlagen fallen weniger auf oder lassen sich besser kaschieren.

Auch bei diesen Triangel- oder Neckholder-BHs ist es aber wichtig, auf Ausführungen mit gepolsterten Körbchen zu setzen.