Größentabelle Badeanzüge: So passt er perfekt!

Wenn Du Dir einen Badeanzug kaufen möchtest, wird die Größe entweder in Zahlen (klassische Konfektionsgröße) oder in Buchstaben (internationale Größe) angegeben. Bei einigen Modellen wird auch die BH Größe angeführt. Bei Bikinis zum Beispiel wird das Oberteil meist in der BH Größe ausgewählt, das Unterteil jedoch in der Konfektionsgröße.

Badeanzug-Größentabelle

Die deutschen Konfektiongsgröße entspricht der EU-Badeanzuggröße. Um diese zu ermitteln, musst Du Deinen jeweiligen Umfang von Brust, Taille und Hüfte mithilfe eines Zentimetermaßes messen und diese wie folgt ermitteln.

DE-Größe / EU-GrößeBrustumfangTaillenumfangHüftumfang
3278 - 8060 - 6284 - 86
3480,5 - 82,562,5 - 6486,5 - 88
3683 - 8765 - 6989 - 93
3888 - 9270 - 7494 - 98
4093 - 9775 - 7999 - 103
4298 - 10280 - 84104 - 108
44103 - 11085 - 91109 - 116
46110.592.5116.5

Internationale Größen von Badeanzügen

Die internationale Größe kannst Du in dieser Tabelle erkennen:

DE-Größe / EU-GrößeInternational (US-Größe)UKFRIT
303XS23236
32XXS43438
34XS63640
36S83842
38M104044
40L124246
42XL144448
44XXL164650
463XL184852
484XL205054
505XL225256
526XL245458
547XL265660
568XL285862

So misst man die Größe

  • Das Messen erfolgt immer im Stehen. Am Einfachsten geht es mithilfe einer zweiten Person. Hast Du kein Maßband zur Hand, so miss mit einer Schnur und lege diese anschließend an einen Zollstock.
  • Den Unterbrustumfang misst Du direkt auf der Haut und unmittelbar unter der Brust. Das Maßband darf dabei weder zu fest noch zu locker sitzen.
  • Der obere Brustumfang wird ebenso gemessen, nur an der höchsten Erhebung der Brust.

Beide Werte können dann in folgender Tabelle umgerechnet werden:

Die Badeanzuggröße nach BH- oder Körbchengröße ergibt sich aus der Differenz der beiden Brustumfänge.

Foto: Seaspray

Der Bademode Figurberater

Je nach dem unterschiedlichen Figurtyp kann die Bademode durch spezielle Schnitte, Farben oder Designs kleine Schwächen vertuschen oder die Stärken betonen. Eine Figurberatung kann bei der Kaufentscheidung für Bademode behilflich sein.

Als Faustregel gilt:

  • Bei kleinen Brüsten eignen sich auffällige Oberteile in knalligen Farben oder Mustern. Als Form solltest Du Push Up Oberteile oder Triangel Oberteile wählen.
  • Bei großen Brüsten suche Dir Oberteile, die Deinen Brüsten Halt geben, wie Bustier Oberteile, BH’s mit Formbügel oder mit vorgeformten Cups. Die Farben sollten eher dezent sein, um nicht noch mehr Aufmerksamkeit auf die Brüste zu lenken.
  • Bei schmalen Hüften sind Badeanzüge, Hotpants oder breit geschnittene Höschen gut geeignet.
  • Bei breiten Hüften solltest Du zu Badeanzügen, normal geformten Bikinihöschen oder Tankinis greifen. Vermeide Tangas und Strings
  • Bei einem Bäuchlein sind natürlich Badeanzüge und Tankinis eine gute Wahl. Auch hier solltest Du auf Strings verzichten.

Spezielle Badeanzüge für Schwimmer

Wenn Du regelmäßig schwimmen geht, solltest Du über den Kauf eines speziellen Schwimmanzug nachdenken. Dieser liegt eng am Körper an, wodurch beim Sprung ins Becken nichts verrutschen kann. Hochwertige Materialien aus den neuesten Gewebemischungen wie PBT- und Polyesterfasern haben mehrere Vorteile: Sie sind langlebig, bleichen in der Sonne nicht aus und trocknen schnell. Außerdem machen sie Dich im Wettkampf schneller, da für weniger Widerstand im Wasser sorgen. Welche Materialien besonders geeignet sind und ihre jeweiligen Vor- und Nachteilen findest Du hier.